The Best bookmaker bet365 Bonus

Дървен материал от www.emsien3.com

DIAGNOSE-LASER

Da es trotz sorgfältiger Abtastung der Zahnoberflächen mit einer sehr feinen Sonde und trotz gründlicher visueller Kontrolle (mit Lupenbrille) nicht immer möglich ist, eine in den Zahnzwischenräumen beginnende Karies zu erkennen, verwenden wir in Zweifelsfällen  einen Diagnose-Laser.

Mit einem Karies-Diagnose-Laser, z.B. dem KaVo DIAGNOdent Pen, kann jetzt versteckte Karies überall sicher, schnell und einfach aufgespürt werden. Der DIAGNOdent pen unterstützt uns bestmöglichst und lückenlos beim Finden von Approximalkaries Fissurenkaries Glattflächenkaries (Goldstandard)

DIAGNOdent pen nutzt die unterschiedliche Fluoreszenz gesunder und erkrankter Zahnsubstanz.

So kommt man den allerfeinsten Läsionen auf die Spur.

Kein Röntgen - keine Strahlenbelastung.

In manchen Fällen zuverlässiger wie andere Methoden.

Und die gesunde Zahnsubstanz bleibt unberührt: keine Sonde, kein Kratzen, keine Beschädigung.

Neben der klinischen Untersuchung mit Spiegel und Sonde und der radiologischen Untersuchung mit digitalen Röntgenbildern (sog. Bissflügelaufnahmen) stellt die mittlerweile zur Praxisreife gelangte "Laserdurchleuchtung" in meinen Augen eine sinnvolle ergänzende Methode zum "Beobachten" und "Aufspühren" kariöser Stellen an den Zähnen dar.

Was verbirgt sich dahinter?Das KaVo Diagnodent-Gerät ist in der Lage Fluoreszenzunterschiede zwischen gesunder und erkrankter Zahnsubstanz festzustellen. Mit Laserlicht (Wellenlänge: 655 nm), also mit Licht im sichtbaren Bereich (rot) und im radiologischen Sinne völlig "strahlungsfrei", wird über einen Lichtleiter auf die Zahnoberfläche bzw. in den Zahn hinein "geleuchtet". Es können sowohl Fissuren, als auch Glattflächen, und mittlerweile auch Zahnzwischenräume, "gescannt " werden.

Besonders wenn "verdächtige" Verfärbungen, die bei der gründlichen klinischen Untersuchung aufgefallen sind, nicht sicher als "KARIES" diagnostiziert werden konnten, z. B. weil sie sich auf dem Röntgenbild nicht darstellen lassen, ist die "Durchleuchtung" mittels Laserlicht eine zuverlässige Entscheidungshilfe für oder gegen eine invasive Therapie (=Füllung).

Seit ich auf der IDS 2005 (Internationale Dental Schau in Köln im Frühjahr 2005) den KaVo-Diagnodent-Pen testen durfte, wartete ich gespannt auf dieses neue Karies-Diagnose-Gerät!

Neben der klinischen Untersuchung mit Spiegel und Sonde und der radiologischen Untersuchung mit digitalen Röntgenbildern (sog. Bissflügelaufnahmen) stellt die mittlerweile zur Praxisreife gelangte "Laserdurchleuchtung" in meinen Augen eine sinnvolle ergänzende Methode zum "Beobachten" und "Aufspühren" kariöser Stellen an den Zähnen dar.

Die mittlerweile sechsjährige Erfahrung mit dieser Methode erlaubt es, in Zweifelfällen, -in denen weder die klinische, noch die radiologische Diagnostik "sicher" sind-, die Entscheidung pro oder kontra invasives Vorgehen, -also Beobachten oder Bohren?- zu fällen!

Was verbirgt sich Dahinter?

Das KaVo Diagnodent-Gerät ist in der Lage Fluoreszenzunterschiede zwischen gesunder und erkrankter Zahnsubstanz festzustellen. Mit Laserlicht (Wellenlänge: 655 nm), also Licht im sichtbaren Bereich und im radiologischen Sinne völlig "strahlungsfrei", wird über einen Lichtleiter auf die Zahnoberfläche bzw. in den Zahn hinein "geleuchtet". Es können sowohl Fissuren, als auch Glattflächen, und mittlerweile auch Zahnzwischenräume, "gescannt " werden.

Besonders wenn "verdächtige" Verfärbungen, die bei der gründlichen klinischen Untersuchung aufgefallen sind, nicht sicher als "KARIES" diagnostiziert werden konnten, z. B. weil sie sich auf dem Röntgenbild nicht darstellen lassen, ist die "Durchleuchtung" mittels Laserlicht eine zuverlässige Entscheidungshilfe für oder gegen eine invasive Therapie (=Füllung).

Weitere Informationen stehen Ihnen auf meiner Homepage im MENUE unter Ausstattung/Geräte zur Verfügung!

Da man auch als Zahnarzt nicht alle Bereiche einsehen kann, sind neben der klinischen Untersuchung und neben der laseroptischen Untersuchung in regelmäßigen Abständen Röntgenaufnahmen erforderlich.

Online bookmaker Romenia bet365

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Weitere Informationen Ok